Gicht Ernährungstabelle

Die folgende Ernährungstabelle bzw. Lebensmitteltabelle hilft dabei, eine richtige Ernährung bei einer Erkrankung an Gicht einzuhalten. Mit dieser Purintabelle kann man sich im Alltag beim Essen leichter orientieren und gegebenenfalls einen Speiseplan mit geeigneten Lebensmitteln oder einen Diätplan, um zusätzlich auch abzunehmen, erstellen. So kann man hoffentlich das Gichtrisiko verringern bzw. das Auftreten von Gichtanfällen effektiv reduzieren.

Trotz einer auf das Krankheitsbild hin optimierten Ernährungsweise, sollte man dennoch nicht auf Medikamente gegen Gicht bzw. weitere Behandlungsmaßnahmen verzichten. Es empfiehlt sich aber in jedem Fall, sich an diese Richtlinien zu halten und seine Ernährung zu verbessern. Dies hat nicht nur im Hinblick auf die Gicht einen positiven Effekt, sondern auf die gesamte Gesundheit.

Gicht Ernährungstabelle


*Neuesten ernährungswissenschaftlichen Studien gemäß gibt es eine Entwarnung bei Spargel, Blumenkohl und Spinat. Aktuellen Erkenntnissen zu Folge sind diese Gemüsesorten gering purinhaltig und müssen offenbar nicht, wie traditionell bei Gicht angeordnet, lediglich in geringen Mengen verzehrt werden. Allem Anschein nach sind diese drei Gemüsesorten genauso ungefährlich wie die meisten anderen Arten von Gemüse.

**Aktuelle Forschungsergebnisse besagen, dass Öle, Wasser, Milch und reiner Alkohol purinfrei und sind. Alkohol gilt jedoch dennoch als extrem bedenklich bei Gicht, da dieser die Ausscheidung von exzessiver Harnsäure beeinträchtigt.

Mit diesen Ernährungstipps lässt sich der Alltag bei einer Erkrankung an Gicht leichter gestalten. Bei chronischer Gicht ist eine gelenkfreundliche Ernährungsweise unerlässlich.

0 Kommentare:

Kommentar posten

War dieser Beitrag hilfreich?

Twitter Delicious Facebook Digg Stumbleupon Favorites More