Ibuprofen gegen Gicht

Bei dem Arzneimittel Ibuprofen handelt es sich um ein nicht-steroidales Antirheumatikum, also einen Schmerzhemmer und Entzündungshemmer, der kein Cortison beinhaltet. Auf Grund dieser Wirkung eignen sich Mittel wie Ibuprofen oder Diclofenac sehr gut dazu, um Schmerzen bei Gicht deutlich zu lindern und Entzündungen etwas zu reduzieren. Das Mittel wirkt in erster Linie oberflächlich und hilft dabei, die Schmerzwahrnehmung verringern. Für eine ursächliche Therapie ist das Medikament nicht wirklich geeignet, da der Schmerz lediglich unterdrückt wird. Es hilft jedoch, Schmerzen und Entzündungen temporär deutlich zu verringern.

Ibuprofen gegen Gicht


Für eine tiefgreifende Behandlung sind andere Medikamente gegen Gicht und vor allem auch eine geeignete, langfristig eingehaltene Ernährung bei Gicht deutlich besser geeignet.

Um zeitweilig die höllischen Gelenkschmerzen zu unterdrücken und einstweilige Besserung zu schaffen, kann Ibuprofen jedoch sehr nützlich sein.

Zu den am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen von Ibuprofen und anderen nicht-steroidalen Entzündungshemmern gehören Magen-Darm-Probleme (Übelkeit, Durchfall), Kopfschmerzen, Schwindel und Nervosität. In der Regel wird das Medikament aber gut vertragen.

Ibuprofen ist gewöhnlich in Form von Tabletten verfügbar, ist gibt allerdings mittlerweile auch andere Darreichungsformen wie Ibuprofen-Saft. Vorsichtig beim Verwenden von Ibuprofen sollte man grundsätzlich immer sein. Bei schweren Nierenleiden kann man das Medikament beispielsweise nicht nehmen.

Sprechen Sie die Einnahme von Ibuprofen bitte zuvor erst mit Ihrem Arzt ab, um zu gewährleisten, dass die Einnahme sicher und überhaupt sinnvoll ist. Den Beipackzettel sollten Sie auch gründlich studieren, um die Sicherheit der Einnahme zu garantieren.

Neben Ibuprofen oder Diclofenac eignen sich bei weniger starken Schmerzen auch schmerzlindernde Salben und Cremes für eine oberflächlichen Behandlung zur Schmerzlinderung.

Voltaren und Mobilat sind zwei sehr bekannte Cremes, die hierzu häufig bei Gicht, Gelenkschmerzen und Rückenschmerzen verwendet werden.

0 Kommentare:

Kommentar posten

War dieser Beitrag hilfreich?

Twitter Delicious Facebook Digg Stumbleupon Favorites More